Bergdörfer Umweltaktion: Mehr als 4.000 Kippen gesammelt – 160.000l Grundwasser „gerettet“

Die Anti-Plastik-Initiative rief anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai zum Müllsammeln auf. (Beitrag hier)

Die Aktion war bisher einzigartig: alle Bergdörfer waren aufgerufen sich im Kampf gegen den Müll zu vereinen.

Der „Framuebe-Sammler“ (Fahrradllbeutel-Sammelfahrzeug)

23 Umweltfreunde haben sich zur Aktion gemeldet und haben mit Greifzangen und Arbeitshandschuhen von Wolfartsweier bis Stupferich fleißig gesammelt, erfreulicherweise haben auch einige Kinder mitgemacht. Auch per Fahrrad hat ein Teilnehmer gesammelt und so teils auch weitere Strecken überwunden.

Unfassbar, was wieder zusammenkam, obwohl vier Sauberkeitspatinnen aus Wettersbach, Hohenwettersbach und Stupferich regelmäßig auf Tour gehen. Dank der reibungslosen Organisation durch Gaby Berblinger konnten die „Fundsäcke“ vom Amt für Abfallwirtschaft an den bekannten Sammelstellen abgeholt werden. An dieser Stelle herzlichen Dank Ihnen allen!

Die Kippen wurden meist lt. Instruktion im gesammelten Restmüll entsorgt. Einige der Helfer machten sich jedoch die Mühe, sie zu separieren. Das Endergebnis ist erschreckend, begleitet aber von einer guten Nachricht: Die ca. 4.000 Kippen, die wir nun fachgerecht entsorgen, haben durch das Einsammeln 160.000 Liter Grundwasser „gerettet“.

Sammelgut 31. Mai 2021
Müllsammlung Bergdörfer

Unsere Bergdörfer sind nun recht sauber. Helfen Sie mit, dass das so bleibt. RaucherInnen können Taschenaschenbecher oder ein kleines Schraubglas benutzen, welche zuhause im Restmüll korrekt entleert werden können. DANKE !

Was genau hat aber der Weltnichtrauchertag mit einer Müllsammelaktion zu tun?

Kippen sammeln hilft der Umwelt

Am Weltnichtrauchertag geht es nicht nur darum, auf das gesundheitsschädliche Rauchen hinzuweisen. Auch die übrigbleibenden Zigarettenstummel sind toxisch und schädlich für die Umwelt. Mehr als 100 giftige Substanzen sammeln sich in den Kippen. Neben den Chemikalien ist auch das Mikroplastik, aus dem der Filter besteht, ein großes Umweltproblem.
So kommt es, dass nur eine Kippe 40 – 60 Liter Wasser verunreinigt!
Verrottet ist sie erst nach etwa 15 Jahren.
Aus diesem Grund ist es gesetzlich verboten sie einfach weg zu schnippen und es gibt in vielen Städten Kippensammelaktionen, verbunden mit Informations- und Aufklärungskampagnen.

G. Berblinger/N. Rams

Müllsammlung Bergdörfer

Umweltschutz durch Müllsammlung auch zum Weltnichtrauchertag

Die Anti-Plastik-Initiative Wettersbach nimmt den Weltnichtrauchertag (31. Mai 2021) zum Anlass mal wieder Müll rund um die Bergdörfer zu sammeln. Besonderen Fokus legen wir diesmal auf Zigarettenkippen.

Greifzange & Müllsäcke

Vom 29. bis inkl. 31. Mai läuft diese Aktion. (Alles wichtige im Plakat).

Wo machen Sie Ihren etwas anderen Mai-Spaziergang? Wir helfen damit der Natur am meisten.
Passende Schutzhandschuhe sowie einen Müllbeutel sollten Sie dabei haben.
Gerne können Sie auch Greifzangen ausleihen (melden Sie sich bei uns, siehe Plakat).

Auch eine Zigarettenkippe hat mit Plastik zu tun.
Auch als Raucher können Sie ganz einfach helfen.
Das Sammelgut können wir für Sie entsorgen (s.u.).
Alles Wissenswerte finden Sie im Plakat.

Plakat Sammlung Mai 2021
  • Sammelplätze:
    • Wettersbach: Parkplatz am Eingang des Skulpturenparks
    • Hohenwettersbach: Altglascontainer Nähe Tennisplätze
    • Stupferich: Grillplatz neben städtischem Container (31.05. bis 12 Uhr !)

Dein Ort – mach mit! Deine Welt – mach mit!

Die Anti-Plastik-Initiative der Bürger für Wettersbach.

Dreck-weg-Wochen fallen aus – der Umwelt eine Hilfe sein, kann man trotzdem

Die Umwelt sauber halten – Sauberkeitspatin vom Sammelfiber gepackt

Die Projektleiterin der Anti-Plastik-Initiative der BfW und offizielle Sauberkeitspatin des AfA (Amt für Abfallwirtschaft) für Wettersbach macht es vor. Denn sammeln kann man trotzdem. Insbesondere jetzt, wo viele Menschen Alternativen für ihre Freizeit suchen, können Spaziergänge und dabei „beiläufig“ Müll aus der Natur aufheben eine echte Alternative sein, da es eine sinnvolle Umweltschutzmaßnahme ist. „Umweltschutz ist Virenschutz“, fügt Gaby Berblinger aus aktuellem Anlass hinzu.

In den BNN wurde in einem großen Artikel über ihre Aktivitäten berichtet. Mit freundlicher Genehmigung der BNN verlinken wir hier den Bericht: „Die Zange immer dabei: Sauberkeitspatin sammelt ehrenamtlich Müll“

Weiterhin bleiben wir aktiv für eine Müllfreie Umgebung. Sie dürfen gespannt sein, was wir für dieses Jahr noch geplant haben. Schauen Sie immer mal wieder rein.

Private Sammlung im März in Wolfartsweier

Frau Berblinger führt weiter aus: „Müll kennt keine Grenzen, teilweise wird er über den Wetterbach nach Wolfartsweier getragen. Es ist unsere Welt! Wir bzw. Sie können auch in den anderen Bergdörfern sammeln. Unser Ziel ist, alle Bergdörfer für unsere Sammelaktivitäten zu verbinden. Wollen Sie sich anschließen? Schreiben Sie uns an pl-plastik (at) buerger-fuer-wettersbach.de oder rufen Sie uns an. Gerne informieren wir Sie ganz unverbindlich über unsere Aktivitäten und geplante Termine.“

Ein Kofferraum voll Müll aus dem Wald, Nähe Fallbrunnen und Wetterbach

Dein Ort – mach mit! Deine Welt – mach mit!

Die Anti-Plastik-Initiative der Bürger für Wettersbach.

Ergebnis des Plastikmüll-sammelns nach Neujahrsspaziergängen

Liebe Wettersbacher,

wir möchten Ihnen ein paar Eindrücke von den Ergebnissen der Neujahrs-Müllsammelspaziergänge zeigen. Hiermit bedanken wir uns auch nochmals beim AfA (Amt für Abfallwirtschaft) für die gute Kooperation und dass es die abgelegten und gemeldeten Müllsäcke schnellstmöglichst abgeholt hat. (Hier unser Aufruf Anfang diesen Jahres.)

Ergebnis nach einem Sammeltag

Wenn Sie in unserer schönen Natur rund um Wettersbach unterwegs sind, können Sie ja auch weiterhin ein Tütchen mitnehmen und das am Wegesrand liegende Müllgut aufsammeln. Bis wir wieder eine Abholung durch das AfA organisieren, werfen Sie den Müll einfach bei sich zuhause in die entsprechende Tonne. Alle Besucher und die Umwelt danken es Ihnen.

Für weitere Informationen oder auch Ideen wenden Sie sich gerne an unsere engagierte Sauberkeitspatin unter der E-Mail-Adresse pl-plastik (at) buerger-fuer-wettersbach.de.

Dein Ort – mach mit!
Deine Welt – mach mit!

Die Anti-Plastik-Initiative der Bürger für Wettersbach.

Neujahrsspaziergänge – Machen Sie mit beim Plastikmüll sammeln

Liebe Wettersbacher und Freunde,
zunächst wünschen wir Ihnen und Euch ein frohes und gesundes neues Jahr 2021. Bleiben Sie fröhlich!

Die Coronakrise bremst zurzeit zwar viele Freizeitaktivitäten aus. Umso mehr genießt man Spaziergänge mit der Familie in unserer schönen Heimat. Nutzen Sie diese und helfen Sie mit, den herumliegenden Müll zu sammeln.

Die Antiplastik-Initiative der BfW möchte Sie herzlich einladen, an den Samstagen 16. und 30. Januar 2021, sowie am 13. Februar 2021 teilzunehmen. Über Uhrzeit, Strecke und Länge der Tour, entscheiden Sie selbst.

Wegen der Corona-Richtlinien versammeln wir uns nicht wie gewohnt.

Vergessen Sie nicht Arbeitshandschuhe, Müllbeutel und falls vorhanden eine Greifzange. Zum Abschluss stellen „wir“, also jede/r Sammler/in, die Fundsäcke am Eingang des Skulpturenparks beim Parkplatz ab.
Dadurch vermeiden wir alle Gruppenkontakte und haben doch ein gutes Ergebnis.
Die Müllmenge melden wir dem Amt für Abfallwirtschaft. Diese wird in den darauffolgenden Werktagen abgeholt.

Daher bitten wir auch darum, nur an diesen o.g. Tagen die Müllsäcke am Sammelplatz abzustellen, um nicht den Eindruck eines wilden Müllsammelplatzes zu erwecken.

Herzlichen Dank Ihnen allen
Ihre Bürger für Wettersbach.

Archivfotos vom Januar 2020 bzw. Oktober 2019

Plastikfrei(er) leben – Vortragsabend 13.10. in Bergwald

Zu einem Vortrag für ein „Plastikfrei(er)es Leben“ mit der VHS-Dozentin Silke Bott luden wir am 13. Oktober 2020 in Kooperation mit der Ökumenische Erwachsenenbildung Hohenwettersbach/Bergwald ein. (Ansicht Plakat)

PLASTIKFREI(ER) werden die 30 Besucher dieses Vortrags in Zukunft ganz sicher leben, denn die junge Dozentin gab unzählige Tipps zur Plastikvermeidung im privaten Haushalt.

Jeder nahm ein paar brauchbare Tipps mit nach Hause, oft kostengünstiger als herkömmliche Produkte. Auf diese Weise kann jeder von uns den ökologischen Fußabdruck verringern und die Ressourcen der Erde schonen.

Wir bedanken uns bei Silke Bott noch einmal ausdrücklich für die nützlichen Hinweise. Wir können wieder einmal selbst erfahren, dass jeder mit seinem kleinen Beitrag großes Bewirken kann. Machen auch Sie mit. Gemeinsam helfen wir der Umwelt!

Anbei ein sehr einfacher und zugleich effektiver Tipp:
Sie kaufen bereits regional, saisonal, unverpackt, bio und fair ein und wollen noch mehr tun?
  • Das geht einfach und kostenlos über die Internetseite des Projekts „ReplacePlastic“ (Küste gegen Plastik e.V.): (Link)
    • Sie scannen den Barcode eines Produktes, das Ihrer Meinung nach in zu viel Plastik verpackt ist und nehmen dadurch direkt Einfluss auf den Hersteller.
    • Wer kein Smartphone hat, kann den Zahlencode auch am Computer eingeben.

Dein Ort – mach mit! Deine Welt – mach mit!

Die Anti-Plastik-Initiative der Bürger für Wettersbach.

WASSER – unser wichtigstes Lebensmittel!

In den vergangenen Wochen haben wir an dieser Stelle immer wieder auf die Problematik von Plastikabfall hingewiesen. Wir informierten Sie mit dem Film Plastic Planet und sammelten bereits zum zweiten Mal gemeinsam Müll hier im Ort.

Am Freitag, den 28. Februar 2020 um 19 Uhr (Freitag nach Aschermittwoch), laden wir Sie zu einem Vortrag der FAIRantwortung AG zum Thema Wasser herzlich ein.

Wo? Gemeindesaal der evangelischen Kirche in Grünwettersbach, Am Steinhäusle 12

Mit den größten Anteil am Kunststoffabfall bilden Einweg-Plastikflaschen. Pro Jahr summiert sich die Zahl auf unglaubliche 16,4 Milliarden, alleine in Deutschland. Das sind 470.000 Tonnen Müll! Die Deutsche Umwelthilfe ruft dazu auf, Einwegflaschen aus Krankenhäusern, Ämtern, Schulen und Kindergärten zu verbannen. Erste Getränkehändler nehmen Dosen und Einwegflaschen aus ihrem Programm.

Ein probates Mittel ist die Rückbesinnung auf eine Ressource, die uns allen zur Verfügung steht:

Unser Leitungswasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel und hat eine hervorragende Qualität. Wenn wir dieses Wasser wieder vermehrt trinken, können wir einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Das Schleppen von schweren Kisten entfällt. Unmengen von Plastik werden eingespart. Obendrein entlastet das die Haushaltskasse.

Wie dies funktionieren kann, ist Gegenstand unseres Vortrages. Die Diplomchemikerin Dr. Claudia Schott, wohnhaft in den Bergdörfern, wird den Vortrag von Frau Sewtz (FAIRantwortungAG) abrunden mit verschiedenen begleitenden Informationen zum Thema.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.

Vorab, ein herzliches Vergelt‘s Gott an die Evangelische Kirche Grünwettersbach für die Zurverfügungstellung des Gemeindesaales.

UNSERE WELT – MACH MIT !

Neujahrsputzaktion

Einen Sonntagsspaziergang der besonderen Art machte die Anti-Plastik-Initiative der Bürger für Wettersbach am 19.01.2020.
Professionell ausgerüstet mit Warnwesten, Greifzangen und Handschuhen, bereitgestellt durch das Amt für Abfallwirtschaft, schwirrten wir durch Straßen, Parks und Felder der beiden Bergdörfer und wurden säckeweise fündig.

Somit leisteten wir bereits zum zweiten Mal unseren Beitrag für ein sauberes Wettersbach.


Ein großes Dankeschön an alle Helfer.


Unsere Termine für die weiteren Aktionen werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Dein Ort – Mach mit! – Seien Sie dabei!

Einladung Neujahrsputz

Unsere Anti-Plastik-Initiative lädt Sie zu einem
Neujahrsputz-Spaziergang am Sonntag, den 19.01.2020 von 14.00 – 16.00 Uhr
herzlich ein.

Wir treffen uns bei jedem Wetter auf dem kleinen Parkplatz am Eingang des Skulpturenweges. Mit Greifzangen, Müllbeuteln und Handschuhen (werden gestellt) rücken wir dem Müll wieder zu Leibe.
DEIN ORT – MACH MIT!

unser Team bei der letzten Müllsammelaktion am 26.10.2019

Filmvorführung PLASTIC PLANET

Zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung laden wir Sie am Freitag, den 22.11.2019 um 19 Uhr ein
ins Ristorante Waldenserschänke zur 

Filmvorführung des Kinodokumentarfilms PLASTIC PLANET.

Das ist ein unterhaltsamer und investigativer Film, der zeigt, dass Plastik zu einer
Bedrohung für Mensch und Umwelt geworden ist. Der Film des Regisseurs Werner Boote geht jeden an. – Eine überraschende, packende und aufrüttelnde Rundreise durch das Plastikzeitalter. – Dauer ca. 95 Minuten.

Die Bürger für Wettersbach (BFW) bedanken sich beim Karlsruher Amt für Abfallwirtschaft (AfA), das die Lizenz für diesen Film extra für uns / für Sie vom ZDF erworben hat.

Getränke und Speisen können während der Präsentation auf eigene Kosten bestellt werden.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.